Die Hochzeitsansprache

Theaterszene im Gottesdienst am 28.1.2001

 
Personen:

deutscherPastor
amerikanischer Pastor

Else
Ingrid (Zuhörerinnen im Gottesdienst)

Dorothy, Braut
Paul, Bräutigam (Stumme Rollen)

Orgel spielt kurz den Hochzeitsmarsch (Brautlied) aus »Lohengrin« an, wenn sie schweigt, geht der Hochzeitszug los (durch die Kirche) und die Frauen beginnen zu sprechen.

Else: Sag mal, wo hat der Paul eigentlich seine Frau kennengelernt?

Ingrid: Ich glaube, als er das Jahr in Amerika war. Er war da von der Firma aus, und sie hat bei ihm im Büro gearbeitet.

Else: Und stimmt das, dass sie zum Heiraten ihren eigenen Pastor mitgebracht hat?

Die Pastoren und das Brautpaar kommen durch den Mittelgang

Ingrid: Ja, guck mal, da kommen sie: Paul und seine Braut und zwei Pastoren, der eine, der nur den Anzug trägt und keinen Talar, das ist der Amerikaner.

Else: Wenn der bloß nicht zu so einer Sekte gehört. Da gibt es doch diese 150%igen, die dürfen nur mit der Kutsche fahren und nicht telefonieren und laufen in so alten Sachen von früher rum.

Ingrid: Aber guck sie mal an, das Kleid, was sie anhat, ist nicht von früher.

Brautpaar setzt sich auf Stühle im Altarraum, die Pastoren stellen sich davor, Gesicht zur Gemeinde. Der Amerikaner spricht mit starker Betonung, aber nicht kitschig, der Deutsche sachlich bis betont nüchtern.

Pastor (D): Liebes Brautpaar, liebe Gemeinde, ich begrüße Sie! Diese Trauung heute werden wir zu zweit halten. Die Braut wollte gern ihren Gemeindepastor dabeihaben, und ich begrüße natürlich diese wahrhaft ökumenische Gesinnung. Mein Kollege aus Chicago spricht allerdings nur englisch und ich werde das deshalb für Sie übersetzen.

Pastor (USA): Dear Brothers and Sisters in the Lord!

Pastor (D): Liebe Zuhörerinnen und Zuhörer!

Pastor (USA): I welcome you all in the Name of our Lord Jesus Christ!

Pastor (D): Guten Morgen!

Pastor (USA): May God bless this day, as we are celebrating the wedding of Paul and Dorothy!

Pastor (D): Heute ist ein schöner Tag zum Heiraten.

Pastor (USA): Let us listen to God's word!

Pastor (D): Wir werden uns jetzt mit der biblischen Tradition auseinandersetzen.

Pastor (USA): The Holy Spirit has told me to listen to the word in Ephesians chapter five.

Pastor (D): Der Predigttext steht im Epheserbrief, Kapitel 5, Vers 19 und 20.

Pastor (USA): Speak to one another in psalms, hymns, and songs; sing and make music in your hearts to the Lord; and in the name of our Lord Jesus Christ give thanks every day for everything to our God and Father.

Else: Was sagt er?

Ingrid: Das ist irgendwas aus der Bibel.

Else: Ich dachte, die Bibel wäre auf deutsch geschrieben.

Ingrid: Warte, gleich kommt die Übersetzung.

Pastor (D): Ermuntert einander mit Psalmen und Lobgesängen und geistlichen Liedern, singt und spielt dem Herrn in eurem Herzen und sagt Dank Gott, dem Vater, allezeit für alles, im Namen unseres Herrn Jesus Christus.

Pastor (USA): What a wonderful passage!

Pastor (D): Dieser Text ist nicht unproblematisch.

Pastor (USA): God is our loving father.

Pastor (D): Es könnte für einige schwierig sein, wenn man Gott als Vater bezeichnet, weil das zu persönlich klingt und mancher auch Probleme hat, wenn Gott als Mann und Vater dargestellt wird.

Else: (im Flüsterton) Warum übersetzt der einen kurzen Text so lange?

Ingrid: (im Flüsterton) Er hat scheinbar Probleme.

Pastor (USA): Paul and Dorothy, our loving father has brought you together.

Pastor (D): Im übertragenen Sinne könnte man sagen, dass Gott diese Eheleute zusammengefügt hat.

Pastor (USA): And he tells you to sing a song together to praise his amazing grace.

Pastor (D): Warum sollte man nicht hin und wieder im Familienkreis auch ein Lied singen?

Pastor (USA): We praise God, that he made men and women.

Pastor (D): Männer und Frauen haben es oft schwer miteinander.

Pastor (USA): If you believe in Christ, he will give you joy.

Pastor (D): Es kann eine Hilfe sein, wenn wir uns an einem Tag wie heute an den Glauben erinnern.

Pastor (USA): He will give you a great life.

Pastor (D): Aber das Bild eines strafenden und drohenden Gottes kann Ihre Freude aneinander beeinträchtigen.

Pastor (USA): May God be in the middle of your family!

Pastor (D): Trotz allem hat das Leben auch eine spirituelle Dimension.

Pastor (USA): Today we bless you in the name of our Lord Jesus Christ, Amen.

Pastor (D): Wir wünschen euch alles Gute!